Spandauer Blasorchester 1960 e. V. Berlin

Konzertreisen

Fast 10% unserer Konzerte finden außerhalb Berlin-Brandenburgs im Rahmen von Konzertreisen statt. Etwa alle 1 1/2 Jahre heißt es: Koffer packen und verreisen.

Die Reisen in die Partnerstädte Spandaus, Siegen und Luton, waren durch das Bezirksamt Spandau initiiert und unterstützt. Daraus ergaben sich persönliche Kontakte, die über die Jahre gepflegt und ausgeweitet wurden. Heute kommen fast alle Reisen durch persönliche Kontakte und Initiativen zustande. Die Teilnahme am Bundesmusikfest oder an Wertungsspielen wird zunehmend zur "Pflicht".

2018 – Galzignano Terme, Italien –

2017 – Koserow auf Usedom – "Hochzeitsreise"

"Schatz, das Navi kennt alle Baustellen und gesperrte Ausfahrten!" - und schwupps ist die Anreise gleich dreißig Minuten länger. Den Umweg nehmen so einige der rund hundert Gäste des Brautpaares - und er ist es wert: die Brautleute haben eine tolle Location mit klasse Personal gewählt - das Best Western Hotel Hanse Kogge in Koserow auf der Insel Usedom. Wer bereits am Freitag anreist, feiert in der Pavillounge in den Geburtstag des Bräutigams rein. Am Samstag spielen wir unter unzähligen Regenschirmen ein Hochzeitsständchen direkt im Anschluss an die Trauung in der Salzhütte. Und während das Orchester wegen des feuchten Wetters nicht wie geplant an der Seebrücke, sondern im "Bug" des Restaurants Backfischking ein einstündiges Hochzeitskonzert spielt, verliert sein Nachwuchs ein paar Meter weiter vor den Wellen das Wettrennen gegen diese. Den Abend genießt die Hochzeitsgesellschaft nach einer tollen Tanzshoweinlage des Brautpaars bei Sanddorn-Caipirinha und leckerem Buffet mit tanzen, lachen und quatschen. Tja, und die Braut? Die hat noch ganz, ganz lange was von der Hochzeit, weil sie unter vollem Körpereinsatz ihren Brautstrauß wirft und sich dabei den linken Fuß bricht. Kling komisch? Ist aber so!

2016 – Dresden – Orchesterfahrt zum Helmholtz-Zentrum Dresden-Rossendorf

Orchesterfahrt zum Helmholtz-Zentrum Dresden-Rossendorf. Wir sind eingeladen, zum Tag des offenen Labors auf dem zentralen Platz zu musizieren. Zur feierlichen Enthüllung der Kunst am Forschungsgebäude, "Strahlen" von Karl-Heinz Adler, spielen wir ebenfalls.

Konzert auf dem zentralen Platz
Konzert auf dem zentralen Platz

Nachmittags widerfährt uns die Ehre, von Direktor Professor Peter Joehnk persönlich durch das Zentrum, insbesondere durch das Hochfeld-Magnetlabor, geführt zu werden. Beeindruckende Forschungen - für den Laien ein Fenster in eine bessere Zukunft. Der Tag klingt in der Dresdner Neustadt im Watzke aus, wo wir frisch gebrautes Bier und Deftiges genießen.

Dresden
Dresden

Nach angenehmer Übernachtung im Akademiehotel Dresden schippern wir mit dem echten Schaufelraddampfer "Meißen" von Dresden in die schöne Stadt Meißen. Bei bestem Sonnenwetter und mit Panoramablick von der Terrasse des Hotels Burgkeller stärken wir uns - und das Vereinsleben. Nach einem Bummel durch Dom und Altstadt steht der Bus schon wieder für die Rückkehr nach Berlin bereit.

Meißen
Meißen
2015 – Spreewald

Konzertreise in den Spreewald: heiß und familienfreundlich. Petrus ist sich sicher: Das SBO braucht Hitze und eine richtige Abkühlung – beides bekommen wir. Ein Kahn voller Musiker und der zweite Kahn voller begeisterter Zuhörer, so legen wir am Samstag (13.06.2015) vom großen Hafen in Lübbenau ab. Auf den letzten Metern in Lehde erwischt uns das Gewitter. Nach einer Pause musizieren wir unverdrossen unter der Plane auf dem kürzesten Rückweg.

Kahnfahrt mit Musik
Kahnfahrt mit Musik

Der Sonntag (14.06.2015) beginnt freundlich mit einem gut bestückten Frühstücksbuffet und bester Laune. Ab elf Uhr musizieren wir im Biergarten am großen Hafen wieder bei Jörg Schwerdtner und bescheren ihm viel Kundschaft. Offensichtlich genießt man unsere Musik! Danach gibt es noch Mittag, wer möchte, oder Erkundungstouren rund um Lübbenau.

Konzert im Biergarten
Konzert im Biergarten
2014 – Budapest, Ungarn

Wir haben uns im Silver Hotel City Center einquartiert. Wir sind ausgestattet mit Stadtplänen, Plänen der öffentlichen Verkehrsmittel, Tickets dafür, Daten des Hotels und Bargeld (Forint).

02.10.2014 – Die ungarische Hauptstadt: Budapest – Perle an der Donau. Zum Auftakt der Saison reist das SBO per Flugzeug und Bus an. Sehenswürdigkeiten werden erkundet und die berühmten Kaffeehäuser besucht. Abends bereits das erste Highlight des Rahmenprogramms: das Donaupanorama (UNESCO Weltkulturerbe) per Schiff.

03.10.2014 – Tag der Deutschen Einheit. Wir unterstützen mittags die Feier am deutschsprachigen Friedrich-Schiller-Gymnasium in Pilisvörösvár mit einem kleinen Programm – Petersburger Marsch, Star Wars Pop, James Bond, Thriller, Skyfall, ABBA. Die Schüler sind begeistert und belohnen uns mit stehenden Ovationen. Wir sind beeindruckt von ihren Berichten vom Schüleraustausch mit Deutschland.

Konzert im Friedrich-Schiller-Gymnasium in
			Pilisvörösvár
Konzert im Friedrich-Schiller-Gymnasium in Pilisvörösvár

Abends dürfen wir gemeinsam mit dem Jugendorchester der Musikschule ein Konzert gestalten in einem gut besuchten Konzertsaal mit wunderbarer Akustik im Haus der Künste. Unser Beitrag: Preußens Gloria, Hallo, hier Walter Kollo, Thriller, My Fair Lady, Skyfall, Queen Medley. Höhepunkt: Gemeinsam spielen wir "Böhmischer Traum" - ca. 80 Musiker auf der Bühne. Die Einladung zum Empfang mit Blaufränkischem Wein nehmen wir gerne an.

Konzert im Haus der Künste
Konzert im Haus der Künste

04.10.2014 – Nächster Höhepunkt des Rahmenprogramms: Golf Tanya – BBQ und Golfschläge üben inklusive.

Abends Konzert in der Budapester Musikschule Ferencvárosi Ádám Jenö Zeneiskola; infolge von zu wenig Werbung kaum besucht. Wir spielen weitgehend unser Programm MAESTOSO.

Bei der nächtlichen Kneipentour beeindruckt vor allem das legendäre, unnachahmliche Szimpla im alten jüdischen Viertel, der Elisabethstadt (kreativ eingerichtet und beleuchtet in einem abbruchreifen Fabrikhaus).

05.10.2014 – Nach einer Stadtbesichtigung besuchen wir den Burgberg in Buda, wo wir gruppenweise das "Pálinka"-Festival, die Stadt und die Donau genießen. Unser Busfahrer Frank meistert mit dem unförmigen Bus elegant die engen Straßen. Budapest: Wir kommen wieder!

Stadtbesichtigung
Stadtbesichtigung

Ein ganz besonderes DANKESCHÖN gilt unserem Dirigenten Sven Schilling, ohne dessen Initiative und sprühende Ideen diese erfolgreiche Konzertreise nie stattgefunden hätte!

2011 – Monselice, Italien

Das größte Ereignis in diesem Jahr ist jedoch die Konzertreise vom 29.09.11 bis zum 04.10.11 nach Venezien. Wir wohnen in Monselice, machen Sightseeing in Padua und Venedig und geben Konzerte in Galzignano Terme, Abano Terme und Mirano. Der Terminplan ist recht voll.

29.09.11 18:30 Abfahrt
30.09.11 Vormittag Ankunft in Monselice
12:30 Mittagessen im Blue Dream Hotel
Nachmittag Freizeit zur Erholung
18:00 Konzert in Galzignano Terme
20:00 Abendessen in Galzignano Terme
01.10.11 07:30 Frühstück im Blue Dream Hotel
09:00 Sightseeing Padua
12:00 Mittagessen im Hotel Belvedere
16:30 Konzert im Parco Magnolia in Abano Terme
20:00 Abendessen im La Scuderia in Abano Terme
02.10.11 07:30 Frühstück im Blue Dream Hotel
11:30 Konzert auf dem Marktplatz von Mirano
13:00 Mittagessen in Mirano
15:30 Sightseeing Venedig
19:00 Abendessen im Hotel Palazzo Paruta in Venedig
03.10.11 08:00 Frühstück im Blue Dream Hotel
09:00 Sightseeing Monselice
12:30 Mittagessen im Blue Dream Hotel
14:30 Besichtigung des Weingutes Borin in Monticelli
17:00 Abfahrt nach Berlin
04.10.11 Morgen Ankunft in Berlin
Konzert im Parco Magnolia in Abano Terme
Konzert im Parco Magnolia in Abano Terme
2007 – Würzburg – 4. Deutsches Bundesmusikfest

Auf dem 4. Deutschen Bundesmusikfest, das vom 17. - 20. Mai 2007 in Würzburg stattfindet, sind wir diesmal durch unsere MUSIC-KIDS vertreten. Obwohl sie in ihrer Kategorie das Orchester mit dem geringsten Durchschnittsalter sind erhalten sie die Wertung "mit sehr gutem Erfolg teilgenommen". Herzlichen Glückwunsch an Simone Münzner und die MUSIC-KIDS.

Wertung der MUSIC-KIDS
Wertung der MUSIC-KIDS
Benotung der MUSIC-KIDS
Benotung der MUSIC-KIDS
2001 – Friedrichshafen – 3. Deutsches Bundesmusikfest

Auf dem 3. Deutschen Bundesmusikfest in Friedrichshafen erhalten wir die Wertung "sehr gut".

Platzkonzert in Friedrichshafen
Platzkonzert in Friedrichshafen
1997 – Dresden – 25 jahre Dresdener Musikfreunde

Die Dresdener Musikfreunde feiern ihr 25-jähriges Jubiläum. Bei einem gemeinsamen Frühschoppenkonzert im Schillerpark am "Blauen Wunder" überbringen wir unsere Glückwünsche. Mit einem herrlichen Grillfest am Ligner Schloss, einem wunderschönen Ausblick über die Flusslandschaft der Elbe und einer fröhlichen Stimmung lassen wir den gelungenen Tag ausklingen.

Das Orchester unter Norbert L. Weber
Das Orchester unter Norbert L. Weber
1995 – Münster/Burgsteinfurt – 2. Deutsches Bundesmusikfest

Wir sind bei den Musikfreunden in Burgsteinfurt eingeladen und verbinden den Besuch mit der am 2. Bundesmusikfest in Münster. Unsere Gastgeber haben für uns ein sehr abwechslungsreiches und schönes Programm vorbereitet.

1993 – Leipzig – Tag der Blasmusik

Eine Wochenendreise nach Leipzig zum Tag der Blasmusik und Bad Schmiedeberg zu einem Kurkonzert fördert unseren Bekanntheitsgrad in den neuen Bundesländern und die Kameradschaft im Orchester. Auf der Rücktour machen wird einen Abstecher in die Lutherstadt Wittenberg.

Konzert im Kurhaus Bad Schmiedeberg
Konzert im Kurhaus Bad Schmiedeberg
1992 – Dresden

Wir sind nach Dresden eingeladen. Auf einem Straßenfest zum 750. Jahrestag des Stadtteils Pieschen und beim 2. Regionaltreffen ostsächsischer Blaskapellen überbringen wir unsere musikalische Visitenkarte.

1989 – Gusterath/Trier – 1. Deutsches Bundesmusikfest

Wir machen bei unseren Musikfreunden in Gusterath wieder einmal Quartier, um mit ihnen ein paar nette Stunden zu verbringen und um am 1. Bundesmusikfest in Trier teilzunehmen. In der Mittelstufe erringen wir einen 1. Rang mit Auszeichnung. Ein toller Erfolg für unser Orchester.

Konzert vor der Porta Nigra in Trier
Konzert vor der Porta Nigra in Trier
1987 – Gusterath

Besuch bei den Musikfreunden in Gusterath.

Fahrt nach Gusterath
Fahrt nach Gusterath
1986 – Siegen – 25 Jahre Siegerlandhalle

Mittlerweile steht auch die Siegerlandhalle 25 Jahre. Wir haben ihr zur Einweihung musikalisch alle guten Wünsche auf den Weg gegeben, und so sind wir auch zum Jubiläum mit einem klingenden Strauß dabei, mit unserem neuen Dirigenten, dem Musikpädagogen Norbert L. Weber.

Gemeinsam mit dem Trompeter Walter Scholz spielten wir "Der alte Dessauer". Die folgende Aufnahme ist nicht mit uns, aber auch sehr gut.

1985 – Barsbüttel

Leider .... nix

1984 – Müsen

Leider .... nix

1984 – Gusterath/Trier

Mit einer Reise nach Gusterath/Trier steht unsere wohl längste Busfahrt an. Nach einigen musikalischen Darbietungen, einer schönen Rundfahrt durch Luxemburg und einer lustigen Weinprobe können wir diesen Ausflug ins Weinland Mosel wieder einmal als Erfolg verbuchen.

Fahrt nach Gusterath
Fahrt nach Gusterath
1983 – Bonn – Laubenpieperfest

Unser neuer Dirigent Eberhart Gerlach besteht seine Feuertaufe mit uns beim "Laubenpieperfest" in Bonn. Bei der traditionellen Veranstaltung im Garten der Berlin-Vertretung gestalten wir ein sechsstündiges Abendprogramm und finden bei den anwesenden 5.000 prominenten Gästen lebhafte Zustimmung und helle Begeisterung.

1981 – Worms – Backfischfest

Eine weitere unterhaltsame Orchesterreise bringt uns nach Worms zum traditionellen Backfischfest.

Konzert in Worms zur Übergabe eines Naherholungsgebiets
Konzert in Worms zur Übergabe eines Naherholungsgebiets
1979 – Müsen – 900 Jahre Müsen

Aus Anlass der 900-Jahr-Feier der Stadt Müsen sind wir wieder einmal im Siegerland. Es muss nicht besonders erwähnt werden, dass sich dieser Besuch nahtlos in die Reihe der vorangegangenen anfügt.

Anreise nach Müsen
Anreise nach Müsen
Festumzug in Müsen
Festumzug in Müsen
1977 – Barsbüttel – Einweihung eines Hallenbades

Um der Einweihung eines Hallenbades den musikalischen Rahmen zu geben, werden wir noch einmal nach Barsbüttel gerufen. Wir geben unser erstes Konzert in Badekleidung.

Schon fast in Badehosen
Schon fast in Badehosen
1976 – Stuttgart/Gerlingen

Diesmal geht es in den Süden. In Stuttgart/Gerlingen sind wir zu einem Musikfest eingeladen.

Nach dem Konzert in Stuttgart
Nach dem Konzert in Stuttgart
1976 – Barsbüttel

Leider .... nix

1976 – Lengede

Leider .... nix

1975 – Barsbüttel

Zur Abwechslung fahren wir in den Norden Deutschlands. In Barsbüttel nahe Hamburg bringen wir dem Musikkorps der Freiwilligen Feuerwehr zum 50-jährigen Bestehen ein Ständchen.

1974 – Siegen

Schon wieder Siegen. Platzkonzerte und private Abstecher nach Müsen.

1974 – Grünenplan

Private Kontakte führen uns nach Grünenplan. Marschmusik und Konzert verlaufen locker bis feucht-fröhlich.

Lockere Marschmusik
Lockere Marschmusik
Lockere Marschmusik
Lockere Marschmusik
1972 – Luton, Großbritannien

Das SBO hat mit seiner ersten Auslandsreise sein bis dahin größtes Erlebnis. Ziel ist die Spandauer Partnerstadt Luton in der Nähe von London. Wir haben Gelegenheit, die musikalischen Darbietungen unseres Gastgebers zu bewundern, bei dem es sich um den amtierenden britischen Brass-Band-Meister, die Luton Band, handelt.

Plakat
Werbeplakat
Konzert in Luton
Konzert in Luton
1969 – Müsen

Wieder Müsen, mit Festumzug, Konzert und jeder Menge Bierzeltmusik.

Kleine Besetzung als Preußen
Kleine Besetzung als "Preußen"
1967 – Netphen

Beim Besuch der Siegener Jubilare lernten wir die Feuerwehrkapelle Netphen kennen. Gerne folgten wir ihrer Einladung.

1965 – Siegen – Besuch bei Jubilaren

Die Freiwillige Feuerwehr Siegen besteht 100 Jahre und 40 Jahre wird der angegliederter Musikzug. Das ist eine Reise und mehrere Konzerte wert.

1964 – Burbach – Burbacher Volksfest

Das Volksfest war harte Arbeit. An zwei Tagen spielten wir im Wechsel mit einer Spandauer Bigband mehrere Stunden zur Unterhaltung und zum Tanz.
Besonders hart war es für einen Posaunisten und einen Trompeter, denn sie spielten im Blasorchester und in der Bigband.

1964 – Müsen

Im Juni 1963 knüpften wir erstmals Beziehungen zu Müsen bei Siegen an. Der dortige Musikverein rüstet zu einer Berlin-Reise. Seit dieser Zeit gab es in regelmäßigen Abständen immer wieder Kontakte, die sich nicht nur auf den musikalischen Bereich beschränkten. Häufig wurden auch Privatbesuche unternommen.Unser erster Besuch in Müsen fand 1964 statt.

Mit Transparent und Fanfare melden wir uns in Müsen an
Mit Transparent und Fanfare melden wir uns in Müsen an
1961 – Siegen – Einweihung der Siegerlandhalle

Das Orchester erlebt seine erste "Westfahrt". Wir sind zur Einweihung der Siegerlandhalle in Siegen eingeladen. Mit dem Siegener Blasorchester haben wir ein gemeinsames Konzert und sind fasziniert von der musikalischen Darbietung unserer Gastgeber.

Vor der Rückfahrt
Vor der Rückfahrt mit fördernden Mitgliedern und Freunden aus dem Siegener Blasorchester

News

Blechbläser, Holzbläser und Schlagzeuger sind jederzeit willkommen.

Musikerwitz

... und dann war da noch die feine Dame, die zum Bandleader sagte: "Wenn sie das nächste Mal wieder bei uns spielen, dann bringen sie bitte diesen Schlagzeuger nicht mehr mit - der war so taktlos."

© Spandauer Blasorchester 1960 e.V. Berlin
12.11.2018 19:29