Spandauer Blasorchester 1960 e. V. Berlin

Bernhard Schneider 1980 - 1983

Bernhard Schneider

Bernhard Schneider war früh der Musik verbunden, er sang im Winsbacher Knabenchor. Später studierte er studierte Kirchenmusik und war dann in Spandau als Organist und Kirchenmusiker tätig. Zu seinen Aufgaben gehörte auch die Leitung des Chores und des Posaunenchores der Gemeinde.

Es ergab sich, dass einige Musiker des SBO den Weg in seinen Posaunenchor fanden und bald spielten er und weitere Bläser aus seinem Posaunenchor auch im SBO mit.

Dank seiner Ausbildung war Bernhard Schneider schnell 1. Hornist im Orchester und vertrat Werner K. Holzmüller, wenn dieser verhindert war. 1980 übergab Werner K. Holzmüller die Leitung des Orchesters an Bernhard.

Aber auch beruflich ging seine Entwicklung weiter. Er wurde Landesposaunenwart der Evangelischen Kirche Berlin-Brandenburg. Die Doppelbelastung durch das Hobby SBO und die neuen Aufgaben wurde zu groß und er entschied sich kurzfristig für seinen Beruf.

News

Musikerwitz

Es gab mal einen Barkeeper, der dafür berühmt war, dass er den IQ seiner Leute so exakt erraten konnte.
Eines Abends kam ein Mann in die Bar, unterhielt sich kurz mit dem Keeper, und dieser meinte: "Toll, sie müssen einen IQ von mindestens 140 haben. Sie sollten sich mal mit dem Herrn dort drüben unterhalten!" Kurz darauf unterhielten sich die beiden Gäste über Quantenphysik und Dialektik und hatten beide einen schönen Abend.
Ein weiterer Mann kam herein und der Keeper schätzte seinen IQ auf 90. Also setzte sich der Mann zu all den anderen vor die Glotze und sah sich das Fußballspiel an.
Dann stolperte noch ein Neuer in die Kneipe. "Jesses",
dachte sich der Barkeeper, "der Mann muss einen IQ von etwa 29 haben!" Er wies ihn an einen Mann, der hinten in einer Ecke saß: "Vielleicht möchten Sie sich gerne mit dem Herrn dort drüben unterhalten?" Und so fragte der sitzende Herr zur Begrüßung: "Spielen sie denn Deutsche oder Französische Haltung?"

© Spandauer Blasorchester 1960 e.V. Berlin
26.08.2019 18:27