Dirigent

Spandauer Blasorchester 1960 e.V.

Dirigent

Unsere Dirigenten:

Jörg Hofmann seit 2021

erhielt schon kurz nach Beginn der Schulzeit seinen ersten Instrumentenunterricht auf dem Bariton. Als Tenorhornist konnte er im Musikkorps der Bergstadt Schneeberg, dem Landesbergmusikkorps Sachsen, wertvolle Erfahrungen sammeln. Nach dem Abitur trat Jörg Hofmann als Wehrpflichtiger beim Heeresmusikkorps 14 in Neubrandenburg in die Bundeswehr ein. Anschließend wechselte er in das Ausbildungsmusikkorps der Bundeswehr nach Hilden und begann nach bestandener Eignungsprüfung an der Robert-Schumann-Hochschule das Studium der Musik in der Fachrichtung Orchesterinstrumente mit dem Hauptfach Tenorhorn bei Siegfried Müller.

Während des Studiums begann Jörg Hofmann eine Ausbildung zum Dirigenten im Blasorchester unter Professor Walter Ratzek und Reinhard Kiauka an der Landesmusikakademie Nordrhein-Westfalen, welche er 2012 erfolgreich beendete. Nach einer Zwischenstation beim Luftwaffenmusikkorps 4 Berlin fand Jörg Hofmann 2014 seine neue musikalische Heimat im Stabsmusikkorps der Bundeswehr. Seit 2015 begleitet Jörg Hofmann das Spandauer Blasorchester 1960 e.V., zunächst als Dozent für Registerproben, später als Dirigent für das große Blasorchester.

Martín Rincón Botero 2019-2021

2006 begann er sein Studium der Komposition an der Universidad Javeriana in Bogotá, Kolumbien. Nach Deutschland ist er 2013 zum Kompositionstudium bei Prof. Dieter Mack an der Musikhochschule Lübeck gekommen, das er 2016 mit dem Master abschloss.

2015 hat er den Théodore-Gouvy Preis gewonnen und damit eine Auftragskomposition („Dreu“) für die Deutsche Radio Philharmonie in Saarbrücken. Seine Musik wurde an verschiedenen Veranstaltungen in Deutschland, Österreich, Kolumbien, Polen und den Niederlanden aufgeführt.

Zurzeit dirigiert er das Jugendblasorchester der Musikschule Spandau.

Sven Schilling 2012-2019

Dirigent Sven Schilling (*1984 in Rüdersdorf) hatte bereits in früher Kindheit Instrumentalunterricht (Klarinette, Saxophon und Piano).
Das Studium an der Robert-Schumann-Musikhochschule in Düsseldorf, sowie an der Hochschule für Musik Hanns Eisler Berlin schloss er 2010 ab.

Neben dem Wirken in zahlreichen kleinen und großen Ensembles, war er seit 2005 als Soloklarinettist Mitglied in verschiedenen Orchestern. Zurzeit ist er im Stabsmusikkorps der Bundeswehr. 

Nebenbei dirigiert er nun das Oranienburger Blasorchester.

Mariano Domingo 2017 (Interimsdirigent)

Mariano Domingo wurde in Villarejo de Salvanés (Madrid) geboren. Er studierte zunächst Klarinette, Musikpädagogik sowie Chor- und Orchesterdirigieren am Conservatorio Superior de Música (Madrid).

An der Universität Mozarteum Salzburg setzte er seine musikalischen Studien in Orchesterdirigieren bei Dennis Russell Davies und Jorge Rotter, in Chor- und Operndirigieren bei Karl Kamper und in Blasorchesterdirigieren bei Edgar Seipenbusch und Albert Schwarzmann fort. Er schloss seine Studien als Magister Artium jeweils mit Auszeichnung ab.

Mariano Domingo dirigiert derzeit unter anderem das Berlin-Brandenburgische Sinfonieorchester, das Friedenauer Kammerensemble und das Orquesta Ritornello, das er im Jahr 2012 gründete.